Festung Kaliakra - Auf Reisen

Direkt zum Seiteninhalt

Festung Kaliakra

Reisebilder > Bulgarien > Kaliakra
Seit der Antike befand sich hier, entlang der Via Pontica eine Festung. Sie trug bei den Thrakern den Namen Tirisis, unter den Römern Akra und unter den Byzantinern Akres Kastelum. Im Mittelalter trug die strategisch wichtige Festung den Namen Kaliakra. Sie wurde im 13. Jahrhundert im Despotat Dobrudscha zur Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Reichs.
Die ältesten Wehrbauten stammen von den Thrakern und datieren etwa aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. Zu späterer Zeit übernahmen die Griechen die Region und über 200 Jahre lang, die Römer.
Mit der Teilung des Imperium Romanum wurde die Region byzantinisch. Im 13. Jahrhundert gab es kurzzeitig infolge des vierten Kreuzzuges und des in Konstantinopel errichteten Lateinischen Kaiserreiches ein autonomes Staatswesen eines "Fürsten Dobrotitsch", von dem auch die Landschaft ihren Namen hat. Dann wurde Byzanz wiederhergestellt, fiel aber bald an die Türken, die 1791 die Seeschlacht am Kap Kaliakra gegen russische Kriegsschiffe unter Admiral Uschakow verloren.
Mehr zu diesem geschichtsträchtigen Ort findet ihr unter : https://de.wikipedia.org/wiki/Kaliakra
Zurück zum Seiteninhalt